Steuerzuschuss für 2022 an GKV ist nicht ausreichend

In einer ersten Bewertung des Kompro­misses zwischen dem Bundes­mi­nis­te­rium der Finanzen (BMF) und dem Bundes­mi­nis­te­rium für Gesund­heit (BMG) über zusätz­liche Steuer­mittel für die gesetz­liche Kranken­ver­si­che­rung (GKV) im Jahr 2022 stellt der Vorsit­zende der DAK Mitglie­der­ge­mein­schaft e. V., Walter Hoof, fest, dass es sich zwar um einen Schritt in die richtige Richtung handelt, weitere Schritte aber unerläss­lich sind, um eine finan­zi­elle Überfor­de­rung der Versi­cherten im kommenden Jahr zu vermeiden. Weiter­lesen

Auch in der BARMER Inter­es­sen­ver­tre­tung ist eines der aktuellen Themen die Corona-Pandemie. Thomas Auerbach, der auch stell­ver­tre­tender Vorsit­zender des Vorstandes der AGuM e. V. ist, hat seine Meinung dazu in diesem Beitrag zusam­men­ge­fasst. Weiter­lesen