1. Durch klare, sachge­mäße und dauer­hafte Rahmen­be­din­gungen für Beiträge, Leistungen und Bundes­zu­schüsse ist die gesetz­liche Renten­ver­si­che­rung auf eine das Vertrauen fördernde Grundlage zu stellen.
  2. Die neben­ein­ander bestehenden Alters­si­che­rungs­sys­teme sind so auszu­richten, dass unter­schied­liche Belas­tungen bei der Alters­si­che­rung ausge­schlossen werden.
  1. Für die Erhaltung, Besserung und Wieder­her­stel­lung der Erwerbs­fä­hig­keit sind alle medizi­ni­schen Maßnahmen im Rehabi­li­ta­ti­ons­system auszu­schöpfen, bevor eine vorzei­tige Rente zugebil­ligt wird.
  2. Die während des Erwerbs­le­bens auftre­tende Berufs­un­fä­hig­keit ist durch die gesetz­liche Renten­ver­si­che­rung abzusi­chern.